www.lohas-pr.de

 

folge uns einfach...

DruckenE-Mail

Dunkle Wolken über den Greentowers?

Geschrieben von: Steffen Ball Dienstag, den 01. März 2011 um 19:06 Uhr

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Rund 200 Millionen Euro – so viel Geld hat die Deutsche Bank in die Sanierung ihrer Zentrale in Frankfurt am Main gesteckt. Rund drei Jahre hat es gedauert, die Fassade komplett auszutauschen und die Innenräume neu zu gestalten. Neu heißt in diesem Fall aber nicht nur neu, sondern auch umweltfreundlich. So umweltfreundlich sogar, dass die beiden Zwillingstürme an der Frankfurter Taunusanlage jetzt werbewirksam umbenannt wurden in „Greentowers“. Die alte neue Zentrale der Deutschen Bank soll eines der umweltfreundlichsten Hochhäuser der Welt sein: Laut Angaben des Unternehmens wurde der Energieverbrauch durch den Umbau um 50 Prozent gesenkt, der Wasserverbrauch um 70 Prozent. Darüber hinaus sei der CO2-Ausstoß um 90 Prozent reduziert worden.

Überschattet wird die Einweihung der beiden Türme allerdings von einem Korruptionsverdacht, der die Hamburger Firma Imtech betrifft. Das Unternehmen war Generalauftragnehmer für die Ausrüstung der Greentowers mit Leitungen und Rohren. Laut einem Bericht des Handelsblattes ermittelt Imtech wegen des Verdachts, der sich gegen mehrere leitende Angestellte des Konzerns richtet. Dazu wollte sich die Deutsche Bank allerdings bisher nicht äußern, schließlich sollte die Eröffnung der Greentowers gefeiert werden…

Share

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren