www.lohas-pr.de

 

folge uns einfach...

DruckenE-Mail

Umweltschutz fliegt mit!

Geschrieben von: Steffen Ball Dienstag, den 15. März 2011 um 16:18 Uhr

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Wer fliegt, kann die CO2-Emissionen seines Fluges über verschiedene Anbieter kompensieren – gegen Mehrkosten, versteht sich. Diese Möglichkeit ist nicht neu, und mit Sicherheit besser, als gar nichts für die Umweltfreundlichkeit von Flügen zu tun. Allerdings liegt damit wie bei vielen anderen „grünen“ Angeboten die Verantwortung allein beim Verbraucher.

Wem das Kompensieren allein nicht reicht, dem nützt der kürzlich herausgegebene Airline Indexvon atmosfair. Darin wurden die Fluggesellschaften in einem Ranking von 0 bis 100 nach ihrer CO2-Effizienz bewertet. Anhand dieses Rankings kann der Verbraucher die Klimabilanz der Airlines als Kriterium für die Flugbuchung miteinbeziehen – und den Fluggesellschaften wenn nötig die Verantwortung für die Umwelt zurückspielen. Denn eines zeigt der Index leider ganz deutlich: Bisher erreicht keine Airline die höchste oder zweithöchste Effizienzklasse.

Wie eine Studie des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) zeigt, sind aber auch nicht alle Kompensationsanbieter uneingeschränkt empfehlenswert. Zum Schluss deshalb noch eine Empfehlung für alle, die die CO2-Emissionen ihres Fluges kompensieren möchten: www.atmosfair.de, www.goclimate.de und www.myclimate.org.

Share

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren