www.lohas-pr.de

 

folge uns einfach...

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Fairer Handel gewinnt

Geschrieben von: Steffen Ball Dienstag, den 10. Mai 2011 um 14:19 Uhr

Laut dem Verein TransFair e.V wird der faire Handel immer erfolgreicher. Diesen Trend finden wir natürlich sehr erfreulich! Verbraucher, die auf ethischen Konsum achten, setzen den Handel unter Druck und tragen dazu bei, dass sich immer mehr Hersteller (endlich!) mit sozialer Unternehmensverantwortung auseinandersetzen. TransFair arbeitet kontinuierlich daran, das Fairtrade-Siegel zu etablieren und somit fairen Handel für den Verbraucher erkennbar zu machen. Laut Verein hat sich diese Arbeit bereits gelohnt: „Nach der neuesten Verbraucherumfrage kennen 77 Prozent der Befragten das Fairtrade-Siegel“, sagt TransFair-Geschäftsführer Dieter Overath.

Dazu beitragen soll auch die Kampagne „Wach auf mit Fairtrade“. Unter diesem Motto hat der Verein nun zum zweiten Mal eine Frühstücksaktion gestartet. Noch bis zum 29. Mai ist jeder (von Privatpersonen über Aktionsgruppen bis hin zu Schulen und Unternehmen) dazu aufgerufen, Frühstücke mit Fairtrade-Produkten zu organisieren. Im vergangenen Jahr kamen so rund 30.000 Menschen bei fairen Frühstücken zusammen. Die Idee dahinter ist einfach: Die Verbraucher sollen sich bewusst machen, woher die Produkte auf ihrem Frühstückstisch kommen. Denn es sollte mittlerweile klar sein, dass mit Fairtrade-Produkten nicht nur Kaffee gemeint ist: Tee, Säfte, Limonade, Brotaufstriche und Gebäck sind davon nicht ausgeschlossen.

Wer sein faires Frühstück auf der Homepage von Transfair anmeldet, wird auf einer Frühstücks-Landkarte vermerkt und kann einen Frühstückskorb gewinnen – knapp 10.000 Menschen machen jetzt schon mit. Ein gutes Zeichen!

Share
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Kochen nach Trends – zum Beispiel: Neo-Ökologie

Geschrieben von: Steffen Ball Mittwoch, den 20. April 2011 um 11:45 Uhr

Das Zukunftsinstitut und Matthias Horx, Deutschlands bekanntester Trend- und Zukunftsforscher, haben zusammen mit den Food-Professionals ein neuartiges Kochbuch entwickelt. Das „Megatrend Kochbuch“ ist Lese- und Kochbuch zugleich – es informiert anschaulich über neue Megatrends und liefert gleichzeitig Rezepte, die diese Trends widerspiegeln. Auf 120 Seiten werden die elf Megatrends vorgestellt, dazu gibt es 67 Rezepte.

Zu den elf Megatrends gehört auch der Megatrend „Neo-Ökologie“, der die LOHAS betrifft: „Der grüne Umbau unserer Gesellschaft geht mit der Einsicht einher, dass Nachhaltigkeit auch ein Mehr an Lebensqualität bedeutet“, heißt es auf Seite 68 im Megatrend Kochbuch. Dass Hinwendung zur Natur heute nicht mehr Abwendung von Genuss heißt, unterstreichen Rezepte wie Spargel mit Olivenvinaigrette und Spargel-Kartoffelsuppe. Darüber hinaus gibt es einige Tipps, wie man sich beispielsweise auch in der Stadt dem Landleben widmen kann.

Wer mehr über den Trend Neo-Ökologie erfahren möchte oder nach einem Rezept für Ostern sucht, kann hier einen Blick in das Buch werfen.

Share
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Petition gegen Gentechnik: nur noch bis 24:00 Uhr Zeit!

Geschrieben von: Steffen Ball Dienstag, den 19. April 2011 um 09:00 Uhr

Die Petition „Vielfalterleben“ geht in den Endspurt. Vielfalterleben kämpft gegen Gentechnik, genauer gesagt für einen Zulassungsstopp für den Anbau neuer gentechnisch veränderter Pflanzen und eine Reform des Zulassungsverfahrens.

Es bleiben nur noch weniger als 15 Stunden, um genügend Unterschriften für die Petition zu sammeln, damit Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), die Forderungen der Aktion stellvertretend für alle Akteure vor dem Petitionsausschuss des Bundestags vortragen kann. Insgesamt müssen bis heute um 24:00 Uhr 50.000 Stimmen zusammengekommen sein.

Neben der Petition führt Vielfalterleben auch eine Unterschriftenaktion durch, die sich an Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wendet. Aigner wird darin dazu aufgefordert, sich für eine Landwirtschaft ohne Gentechnik und Lebensmittel ohne Gentech-Verunreinigungen zu engagieren. An der Unterschriftenaktion kann man sich noch bis zum Frühsommer 2011 beteiligen.

Nachtrag:
Gute Nachrichten, die Petition war erfolgreich: mehr als 65.000 Stimmen sind zusammengekommen! Die Unterschriftenaktion läuft weiter.

Share
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Gute Güte!?

Geschrieben von: Steffen Ball Dienstag, den 12. April 2011 um 12:00 Uhr

Ende Mai zieht es uns an die Alster, denn vom 27. bis 29. Mai findet in Hamburg zum ersten Mal die „goodgoods“ statt, eine Messe für nachhaltigen Konsum. Wohnen, Mode, Technologie, Mobilität, Business, Ernährung, Gesundheit und Wellness – das sind die Bereiche, die bei goodgoods auf 8.000 Quadratmetern vertreten sein werden.

Da die Messe in diesem Jahr ihre Premiere feiert, lässt sich schwer sagen, ob die Produkte und Dienstleistungen, die dort angeboten und ausgestellt werden, tatsächlich unsere Erwartungen erfüllen. Laut Veranstalter, der Hamburg Messe und Congress GmbH, gewährleistet ein Fachbeirat aus unabhängigen Experten, dass die Produkte und Aussteller den ökologischen und sozialen Ansprüchen genügen. Es bleibt abzuwarten, wie diese Ansprüche aussehen. Eines steht schon Mal fest: Jedes Event mehr, das sich mit nachhaltigem Konsum beschäftigt, unterstreicht die Relevanz dieses Themas.

Wir sind gespannt, ob die goodgoods hält, was sie verspricht!

Share
 

Seite 8 von 18