www.lohas-pr.de

 

folge uns einfach...

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

BP

Geschrieben von: Steffen Ball Dienstag, den 25. Mai 2010 um 13:23 Uhr

Hier auch ein schönes Beispiel, wie Unternehmen die Video-Plattform Youtube instrumentalisieren:

http://www.youtube.com/watch?v=3rklKyFMUME&NR=1

 

Share
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Greenwashing

Geschrieben von: Administrator Dienstag, den 25. Mai 2010 um 13:19 Uhr

Ein interessanter Beitrag zum Thema Greenwashing:

Für den dramatischen Klimawandel sind viele Unternehmen verantwortlich, die sich jetzt als grüne Vorreiter hinstellen. Von Helmut Röscheisen, Generalsekretär Deutscher Naturschutzring (DNR) - Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände

Banken, die mit grünen Fonds werben, haben sich in den letzten Jahren als die Herren der Welt aufgespielt und mit ihrem Diktat zur möglichst kurzfristigen Steigerung der Gewinne die Welt an den Rand des Abgrunds gebracht.

Den ganzen Artikel gibt es hier

 

Share
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Informationshungrige Bio-Kunden

Geschrieben von: Anja Kirig Mittwoch, den 10. März 2010 um 13:44 Uhr

Immer wieder proklamieren wir, dass LOHAS informationshungrige Kunden sind und über die Produkte und deren öko- und ethisch korrekten Hintergrund einfach mehr wissen wollen. Nun hat TNS Emnid dies erneut mit Zahlenmaterial bestätigt. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz würden 23 %, also fast jeder vierte Verbraucher, mit Sicherheit verstärkt zu ökologischen Produkten greifen, wenn sie mehr INformationen zum Bio-Landbau bekämen. Fast jeder zweite (44 %) bejaht das mit "eventuell", 24 % geben "eher nein" an und 9 % "sicher nicht".

10014

Share
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Wind statt Öl

Geschrieben von: Anja Kirig Dienstag, den 09. März 2010 um 16:53 Uhr

Dass die Alternativen Energiemärkte die Öko-Nomien der Zukunft sind, ist eigentlich unbestritten. Jetzt hat die Öl-Nation Norwegen resp. die Hersteller Siemens und Statoilhydro einen wichtigen Schritt nach vorne getan und mit dem ersten schwimmenden Windrad der Megawatt-Klasse bewiesen, dass Windkraftanlagen auf dem Meer kein festes Fundament benötigen. Exzellente Ausichten für Regionen, die bisher aufgrund der Wassertiefe nicht erschlossen werden konnte.
Share
 

Seite 12 von 18